KAB - Aktuell


"Salben, Salze und Deo´s selber herstellen"
(18.10.2017)
Eine gemeinsame Veranstaltung mit dem Gartenbauverein Rott!

Roswitha Storhas begeisterte das Publikum durch Ihr Fachwissen...

Anhand von praktischen Beispielen zeigte die geschulte und erfahrene Referentin Roswitha Storhas die Herstellung eigener Salben, Creme´s, Deo´s, Tinkturen und Kräutersalze aus biologischen Zutaten. Wie im Bild erkennbar, hat sie keine Kosten und Mühnen gescheut, um den Gästen anhand anfassbarer Beispiele das Thema näher zu bringen. Großen Wert legte dabei die Fachfrau auf die Qualität der Zutaten und den regionalen Bezug. Achtsamkeit und Wertschätzung sollten für dieses Hobby eine Selbstverständlichkeit sein und dienen dem Erfolg bei der Herstellung von Heilkosmetik.

Zuerst erklärte Frau Storhas die unterschiedlichen Pflanzen der Region und wies auf deren Besonderheiten und Verarbeitung hin. Beim Zerkleinern von Pflanzen soll nur mit einem Keramikmesser gearbeitet werden, denn in Berührung mit Metallen verlieren die Pflanzen an Wirkungskraft. Deshalb sind die Kräuter auch nicht mit Wasser zu waschen, dies setzt allerdings voraus, dass diese nur an "unbelasteten" Stellen in der Natur gesammelt werden. Ein wesentlicher Bestandteil der Produktion ist das Herstellen des Pflanzenkonzentrates als "Kalt- oder Heißauszug". Weiterhin ist darauf zu achten, dass das Produkt gut anwendbar sei und auch entsprechend lange hält. Letztendlich muss das Ganze auch noch gut riechen und aussehen, sonst nimmt es keiner her. Mit welchen Zutaten dies erreicht werden kann, erläuterte die Phythotherapeutin ausführlich.

"Viele Menschen unterschätzen die Heilkraft der Kräuter. Auch hier gilt: "die Dosis macht das Gift", so die ehemalige Rotterin. Ebenso sollen beim Vermischen von Kräutern nur Pflanzen einer Wirkstoffgruppe verwendet werden, so dass diese sich gegenseitig ergänzen und nicht aufheben. Vor allem in der Schwangerschaft oder beim parallelen Einnehmen von Medikamenten ist Vorsicht geboten. So kann zum Bespiel das Johanniskraut die Wirkung von Herzmedikamenten neutralisieren.

In einem vierseitigen Faltblatt bekamen die wissbegierigen Zuschauer die wichtigsten Zutaten und Rezepte aufgelistet und noch Testmuster mit nach Hause. Der insgesamt und kurzweilige und motivierende Abend wurde von 26 Teilnehmern besucht.

Kontakt: Roswitha Storhas, Phytotherapeutin, Kräuterwerkstatt Fuchstal
www.kraeuterwerkstatt-fuchstal.de


>>>>> Alle Artikel der letzten Jahre finden Sie im Archiv! <<<<<